Suche
Suche Menü

Business Model Canvas

Strategisches Denken und nachhaltiges Handeln im Gründungskontext – Das Business Model Canvas

Kein fertiger Business Plan nach Muster, sondern strategisches Denken, nachhaltiges Handeln und Modellieren der Idee durch das Business Model Canvas.
Das Business Model Canvas (kurz: BMC) hat sich zum Mittel der Wahl entwickelt, um das Geschäftsmodell und eine Startup Idee zu visualisieren und zu testen, ob diese auch unternehmerisch sinnvoll ist. Viele Experten sind mittlerweile der Meinung, das Business Model Canvas kann den veralteten Business Plan vollständig ersetzen.

Jede Idee braucht ein funktionierendes Geschäftsmodell, wenn sie sich langfristig halten und möglichst viele Menschen erreichen möchte. Es ist leichter eine schlechte Idee mit einem guten Geschäftsmodell zu verwirklichen als die beste Idee ohne. Das Business Model Canvas hilft dabei, alle wesentlichen Elemente eines erfolgreichen Geschäftsmodells in ein skalierbares System zu bringen. Als Startup, in dem das Geschäftsmodell in der Regel noch nicht vollkommen klar ist, kann man schnell verschiedene Varianten miteinander vergleichen. Auch bestehende Geschäftsmodelle in innovativen Unternehmen lassen sich mit dem Canvas schnell weiter entwickeln, um Ideen zu bekommen wie das Unternehmen in 2, 5 oder 10 Jahren operieren könnte

Das Business Modell Canvas ist eine interdisziplinär entwickelte Methode, die sich in 9 Kernfragen (Bausteinen) mit Ihrem Gründungsvorhaben auseinandersetzt.

Unser Workshop ist hierauf ausgerichtet. Ein Denk- und Handlungstool, was kreative Prozesse in ein greifbares Modell umsetzt.
Zu den Kernfragen (Bausteinen) gehören:

1. Customer Segments – Wer ist meine Zielgruppe
2. Value Propositions – Welchen Nutzen hat mein Kunde, wenn er mit mir zusammenarbeitet?
3. Channels – Wie erfährt der Kunde von mir bzw. wie ist meine Distribution?
4. Customer Relationships – Wie gewinne und binde ich meine Kunden?
5. Revenue Streams – Woher kommt mein Geld?
6. Key Resources – Welche physischen, menschlichen und finanziellen Ressourcen sind unverzichtbar?
7. Key Activities – Durch welche Tätigkeiten halte ich mein Geschäft am Laufen?
8. Key Partnerships – Wer sind meine unverzichtbaren Partner?
9. Cost Structure – Welche Kosten habe ich?

Im Zuge dieser neuen Methode begleitet die CLM im Rahmen der Start Up Woche Düsseldorf junge Existenzgründer. 

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.